SGMEV - Schweizerische Gesellschaft Medizinischer Entspannungsverfahren

Die Schweizerische Gesellschaft Medizinischer Entspannungsverfahren (SGMEV) setzt sich für die Belange der medizinisch wirksamen Entspannungsverfahren (MEV) ein: Forschung, Lehre und Verbreitung. Die medizinische Wirksamkeit der angegliederten Entspannungsverfahren basiert auf dem psychophysisch wirksamen, Gesundheit fördernden und Genesung unterstützenden Effekt des Medizinischen Entspannungszustandes (MEZ). Dieser lässt sich über unterschiedliche Kategorien der Entspannungsinduktion induzieren: Anspannungs-aktiv, Vorstellungs-geleitet, Achtsamkeits-basiert.
Je näher Entspannungsverfahren das Entspannungserleben an den MEZ heranführen, desto ausgeprägter ist der medizinische Effekt und der Suffix „med.“ berechtigt. Der MEZ gilt also als gemeinsamer Nenner der med. Entspannungsverfahren und genügt sich selbst als medizinisches Wirkprinzip. Imaginations- und Suggestionstechniken fungieren lediglich als Hilfestellungen. Die instrumentelle Verwendung des MEZ zu anderen Zwecken liegt nicht im primären Anliegebereich der SGMEV.

Die SGMEV fördert die Zusammenarbeit ärztlicher sowie nichtärztlicher Fachpersonen, um medizinische Entspannungsverfahren in Prävention und Therapie optimal Einsetzen zu können.

Eine Vielzahl von Entspannungsverfahren bedienen sich implizit unterschiedlicher Entspannungsinduktionskategorien. Die akutell ange- gliederten med. Entspannungsverfahren sind:

Progressive Muskelentspannung
(Induktionskategorie: Anspannungs-aktiv)

Autogenes Training
(Induktionskategorie: Vorstellungs-geleitet)

Achtsamkeits-Interozeption®
(Induktionskategorie: Achtsamkeits-basiert)

Die Aufnahme neuer Verfahren erfolgt über Antragsstellung mittels Vorstellung des Verfahrens (Monografie). Der medizinische Ausschuss überprüft die Erfüllung der Aufnahmekriterien gemäss Statuten-Leitbild. Verfahren mit gezielter Absicht, menschliches Verhalten (ausser in Richtung Üben des med. Entspannungsverfahrens) zu verändern, sind von der Aufnahme ausgeschlossen.

Ein Betritt als Einzelperson ist möglich nach dem geprüften Abschluss in den Fächern der Entspannungsmedizin (Inhalte des Basismoduls Entspannungsmedizin der medrelax).

Die SGMEV ist aktuell dabei sich zu konstituieren und wird in dieser Phase getragen von DozentInnen und DiplomabsolventInnen der medrelax professional (www.medrelax.ch).